Mutatio e.V.

Über uns

Wir sind Menschen, die die Erfahrung gemacht haben, dass es private und berufliche Lebenssituationen gibt, in denen es sinnvoll ist, sich Unterstüzung zu holen, um wieder authentischer, kraftvoller und liebevoller zu leben.

Wir wissen, dass es dazu gelegentlich MUT und dann die TAT braucht, um den Weg zu gehen – eben MUTATIO!

Wir haben erlebt, dass das Hoffman Seminar oder ähnliche Angebote ein solcher Weg sein können.

Wir halten das Anliegen des Vereins, Persönlichkeitsentwicklung in unserer Gesellschaft selbstverständlich werden zu lassen, diese Erfahrung zu multiplizieren und insbesondere Menschen zugänglich zu machen, für die eine Teilnahme nicht ohne Weiteres möglich wäre, für sehr bedeutsam!

Deshalb geben wir gern ein Teil unserer Lebenszeit und eigene Mittel in diese Initiative.

 

DSC_0045

Vorsitzende
Carina El-Nomany
Jg. 1966
Geschäftsführerin Training und Coaching
Carina und Farid El-Nomany GbR
carina.el-nomany@mutatio.com

Warum ich Mutatio mitgegründet habe?
“Wer ein friedliches Miteinander will, muss bei sich selbst anfangen. Das Hoffman Seminar ist für mich “persönliche Friedensarbeit”. Wie im Innen, so im Außen – ist mein Engagement bei Mutatio ein Beitrag dazu, die Welt ein bisschen besser zu machen.”


Petra Tisch

Stellvertretende Vorsitzende
Petra Tisch
Jg. 1961
Geschäftsführerin Tisch Consulting GmbH
petra.tisch@mutatio.com

Warum ich Mutatio mitgegründet habe?

“Für mich war es vor über 26 Jahren ein Geschenk das Hoffman-Seminar erleben zu dürfen, weil es mir ermöglicht hat ein
zufriedenes und erfülltes Leben zu leben und vor allem mit viel Offenheit und Liebe für mein Umfeld durch die Welt zu gehen.
Manches Mal braucht es eine Unterstützung durch Andere und ein Annehmen dieser Unterstützung, um selbst für sich wieder mehr Fülle, Zufriedenheit und Liebe zu empfinden.
Ich freue mich, dass ich durch Mutatio dazu beitragen kann, Menschen die Möglichkeit zu geben, diese Unterstützung zu erhalten.”

B_000002

Stellvertretende Vorsitzende
Barbara Büchner

Jg. 1951
barbara.buechner@mutatio.com

Warum ich Mutatio mitgegründet habe?
“Gemeinsam mit Menschen, denen die Entwicklung unserer Gesellschaft (und/oder jedes Einzelnen) zu mehr Glück und Zufriedenheit genauso am Herzen liegt wie mir, etwas zu bewegen, hat mich zu Mutatio geführt. Es ist für mich eine Bereicherung, mit Mutatio kraftvoll und wirksam dazu beizutragen, dass immer mehr Menschen ihren Weg zu einem authentischen, selbstverantwortlichen, umsichtigen und liebevollen Leben finden. Ich weiss aus eigener Erfahrung, dass dies gerade auch aus schwierigen Lebenssituationen heraus nachhaltig möglich ist.”

 

Ingo Strunk

Schatzmeister
Ingo Strunk

Jg. 1957
IT-Berater
ingo.strunk@mutatio.com

Warum ich Mutatio mitbegründet habe?
“Ich habe durch das Hoffman Seminar ganz persönlich eine große Entwicklung in meinem Leben erfahren, die ich auch anderen wünsche. Für mich ich dies auch die Gelegenheit ein Stück “zurückzugeben”.

 

Johannes Kienzler

Beisitzer
Johannes Kienzler
Jg. 1965
Arzt der Allgemein Medizin und Gesundheitscoach
johannes.kienzler@mutatio.com

Warum ich mich bei Mutatio engagiere?
“Als Arzt und Präventions-Coach begegne ich oft Menschen, die sich selbst zu wenig kennen. Dies führt nicht selten, insbesondere bei Belastung, zu einer Überforderung bis hin zu körperlichen und seelischen Erkrankungen. Durch die intensive Beschäftigung mit unserer eigenen Persönlichkeit – in einem geschützten und wohlwollenden Rahmen – können wir uns selbst besser kennen und verstehen lernen und somit glücklicher und gesünder leben. “Die Würde des Menschen ist nicht nur unantastbar” (Art. 1 des G.G.), sie ist auch zu fördern und zu entwickeln und dies sollte unabhängig von von individuellen materiellen Möglichkeiten sein. Hierzu möchte ich durch mein Engagement bei Mutatio beitragen.”

 

Beisitzer
José Fernandes
Jg. 1964
jose.fernandes@mutatio.com

“Schulische und berufliche Aus- und Weiterbildung bereitet heute auf alles Mögliche in der Welt vor, lässt aber den Mensch als Persönlichkeit oftmals außer Acht. Dabei spielen die sogenannten „Soft Skills“, also klare persönliche, psychische Faktoren, eine genau so grosse Rolle für jeden Einzelnen. Als ehemaliger Hochleistungssportler liegt auf der Hand, dass diese Bereiche unserer Seele – vergleichbar mit Trainingseinheiten beim Sport – permanent geübt und die Werkzeuge dafür angewendet werden müssen, um gelassener durch die Unwägbarkeiten des Lebens und unserer Gesellschaft gehen zu können.”

Kepenek_Schnitt

Beisitzerin
Suzan Kepenek
Jg. 1981
suzan.kepenek@mutatio.com

Warum ich bei Mutatio dabei bin?
Meine Überzeugung ist, dass die heutige Zeit Menschen bedarf, die ein friedliches, glückliches und liebevolles Miteinander für sich leben und auch in der Gesellschaft zu verankern suchen. Der Grundstein liegt in jedem einzelnen. Es ist wichtig, dass diejenigen, die diesen Grundstein erkennen und das Fundament erweitern möchten, Unterstützung erfahren.”

 

Sabine

Beisitzerin
Sabine Curtius
Jg. 1966
sabine.curtius@mutatio.com

Warum ich bei Mutatio dabei bin?
“Ich glaube, dass das Wertvollste und Stärkste, was eine Gesellschaft besitzt ihre Kultur ist . Diese wird geprägt von den Menschen, die in ihr leben und sie gestalten. Mutatio ist mein Versuch etwas dazu beizutragen, dass jeder Mensch es schaffen kann das Positive in sich zu entdecken und es auf dem eigenen Lebensweg umzusetzen. Hier liegt für mich der Ursprung für eine glücklichere und zufriedenere Gesellschaft.”